Rechtssichere Patientenverfügung: Anwälte starten Vorsorgeportal

Mit www.PREVAGO.de startet ein von Rechtsanwälten betriebenes Vorsorgeportal. Verbraucher können hier einfach und sicher alle wichtigen Vorsorgedokumente – Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Sorgerechtsverfügung – online erstellen.

Sich dem Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung auseinanderzusetzen, ist für viele Deutsche nach wie vor kein angenehmes Thema. Die meisten Menschen gehen zudem davon aus, dass ihre Angehörigen die wichtigsten Dinge regeln und sie ganz selbstverständlich vertreten werden. Liegen jedoch keine juristisch einwandfreien Dokumente vor, gestaltet sich dies schwierig. Gesetzlich bestellte Betreuer regeln dann alle relevanten Angelegenheiten. Trotz allem bleibt das Thema sensibel, wie eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.969 Frauen und Männern ab 14 Jahren zeigt.www.prevago.de

Wenn ein Angehöriger ihnen eine Vorsorgevollmacht für sich anböte, würden dies laut eigener Aussage drei von zehn (29,8 Prozent) Bundesbürgern aus Angst vor der Verantwortung „wohl eher“ ablehnen. Dass die so Gebetenen damit einen großen Vertrauensbeweis ausschlagen, der nicht selbstverständlich ist, zeigen weitere Ergebnisse: Fast jeder Vierte (24,0 Prozent) der Befragten erklärt nämlich, er würde „niemandem“ eine Vorsorgevollmacht geben, da man dann zu einfach über ihn bestimmen oder über sein Vermögen verfügen könnte.

Drei von Zehn (29,1 Prozent) der Interviewten geben zudem an, keiner einzigen Person zu trauen und deshalb sehr zu hoffen, niemals in eine gesundheitliche Situation zu kommen, in der andere über sie entscheiden. Insgesamt hat laut Erhebung nur jeder vierte (24,9 Prozent) Bundesbürger eine Vorsorgevollmacht erteilt und somit bestimmt, wer für ihn – sollte er nicht mehr entscheidungsfähig sein – etwa in Rechtsfragen handelt, das Vermögen verwaltet, Geldgeschäfte tätigt oder auch dafür sorgt, dass eine Patientenverfügung umgesetzt wird.

Die neu konzipierte Plattform PREVAGO will hier fachkundig unterstützen und bietet dafür einen speziell von Anwälten entwickelten Online-Fragenbogen. Mit diesem Dokument werden die individuellen Wünsche und Bedürfnisse geklärt. Die Antworten bilden die Grundlage für den nächsten Schritt, die Erstellung des Vorsorgepakets durch das Anwaltsteam. Wird schon beim Ausfüllen des Fragenbogens Hilfe benötigt, gibt es über eine kostenlose Service-Telefonnummer kompetente Hilfe. Die Initiatoren von PREVAGO.de, sind erfahrene Rechtsanwälte und möchten mit dem Online-Angebot Aufklärungsarbeit leisten und zusätzlich fachgerechte Unterstützung anbieten.

 

Bild: © nmann77 / fotolia.com

Themen: