Baufinanzierung: Forward trotz Risiken im Trend

Forward-Darlehen sind immer beliebter, in die Immobilienfinanzierung wird höheres Eigenkapital eingebracht und der Anteil der Annuitätendarlehen geht weiter zurück: Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, berichtet über aktuelle Trends in der Baufinanzierung anhand der Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB).

Die durchschnittliche Standardrate für ein Immobiliendarlehen von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf sowie einer zehnjährigen Sollzinsbindung stieg im März 2016 leicht auf 466 Euro und lag damit genau 20 Euro über dem Vorjahreswert. Der durchschnittliche Tilgungssatz blieb mit 2,99 Prozent sehr hoch und nur minimal unter dem Wert des Vormonats, jedoch deutlich über dem Wert von 2,73 Prozent aus März 2015.

Die durchschnittliche Darlehenshöhe ging im März auf 168.000 Euro zurück. Im Vorjahresmonat waren noch durchschnittlich 177.00 Euro aufgenommen worden, im Vormonat 180.000 Euro. Die durchschnittliche Zinsbindung stieg weiter leicht und erreichte 13 Jahre und fünf Monate.

Lediglich Anfang des Vorjahres hatten die Werte höher gelegen. Der durchschnittliche Beleihungsauslauf steigerte sich laut der aktuellen Auswertung DTB leicht auf 77,16 Prozent. Damit wurden durchschnittlich 1,09 Prozentpunkte mehr Eigenkapital in eine Immobilienfinanzierung eingebracht als noch vor einem Jahr (21,75 zu 22,84 Prozent).

Forward-Darlehen im Rekordhoch

Der Anteil an Forward-Darlehen überstieg im März mit 17,88 Prozent den bisherigen Rekordwert aus dem Vormonat noch einmal um 0,22 Prozentpunkte. Vor einem Jahr hatte der Anteil bei 11,55 Prozent gelegen. Der Anteil an Annuitätendarlehen hingegen ging weiter auf 68,67 Prozent zurück – nach 75,34 Prozent im März 2015. KfW-Darlehen konnten sich von ihrem bisher niedrigsten Stand vom Februar etwas erholen und erreichten im März einen Anteil von 9,18 Prozent. Es bleibt abzuwarten, ob durch die Ausweitung beispielsweise des bei privaten Bauherren beliebten Programms „Energieeffizient Bauen“ zum 1. April der Anteil zukünftig weiter ansteigen wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2pZ-PKz0WWA

Über den DTB

Der „Dr.-Klein-Trendindikator Baufinanzierung“ (DTB) zeigt die monatliche Entwicklung der wichtigsten Baufinanzierungs-Parameter. Dazu zählt neben der Darlehenshöhe, dem Tilgungssatz und dem Beleihungsauslauf auch die Verteilung der Darlehensarten. Die Standardrate zeigt zudem an, wie viel ein durchschnittliches Darlehen von 150.000 Euro an monatlicher Rate kostet. Anders als oft schwer vergleichbare Durchschnitts-Zinssätze, ermöglicht die Standardrate dem Privatkunden, die tatsächlichen Kosten für die Finanzierung einer Immobilie zu vergleichen. Die Ergebnisse des DTB werden monatlich aus Daten der Europace-Plattform errechnet. Europace ist der einzige unabhängige Marktplatz für Immobilienfinanzierungen in Deutschland. Der DTB basiert auf etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4 Milliarden Euro pro Monat.

Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung 03/2016: Forward-Darlehen auf neuem Rekordhoch.

 

Bild: (1) © denphumi / fotolia.com (2) © Dr. Klein

Themen: