LV: Garantiezins ab 2017 unter 1 Prozent

Medienberichten zufolge soll der Garantiezins bei Lebensversicherungen vom Bundesministerium für Finanzen (BMF)ab 01. Januar 2017 auf 0,9 Prozent festgelegt werden. Aktuell liegt er bei 1,25 Prozent. Die Branche protestiert.

Neukunden wird es damit nach Ansicht vieler Medien nicht mehr geben – denn sie müssten sich mit diesem niedrigen Zins zufrieden geben. Altverträge sind zwar nicht betroffen, doch um die hohen Garantien der vergangenen Jahre zu stützen, bräuchte die Lebensversicherung dringend auch neue Kunden.

Die Deutsche Aktuarvereinigung hatte bereits im März ihre Empfehlung abgegeben, den Garantiezins auf 1,0 Prozent zu senken. Dies wurde vom Bundesfinanzministerium in seinem Vorschlag jetzt unterschritten. Die Rating-Agentur Moody’s hatte für den Fall, dass der Abschluss von Lebensversicherungsverträgen noch unattraktiver werden würde, einen Kollaps des LV-Systems vorausgesagt. Felix Hufeld, Chef der BaFin, hatte im Interview mit dem Handelsblatt zu einer Senkung geraten und schwierige Zeiten für die Lebensversicherer vorausgesagt.

Ein Sprecher des GDV äußerte sich zur Garantiezinssenkung wie folgt: „Die vom BMF zur Diskussion gestellte Absenkung des Höchstrechnungszinses von 1,25 Prozent auf 0,9 Prozent ist sehr weitgehend. Im Branchendurchschnitt erzielten die Lebensversicherer bei der Neuanlage im Jahr 2015 eine deutlich über dem Höchstrechnungszins liegende Verzinsung von mehr als zwei Prozent. Zudem wäre eine Anpassung zum 1. Januar 2017 zu kurzfristig, da die Unternehmen ihre Produkte neu kalkulieren müssten.

Der Höchstrechnungszins ist im Übrigen nur ein Baustein der Gesamtrendite einer Lebensversicherung. Zusätzlich erhalten Kunden auf ihren Sparanteil eine Überschussbeteiligung. Sie erhöht die vertraglich garantierte Versicherungssumme. Wie hoch die Überschussbeteiligung ausfällt, lässt sich zum Vertragsbeginn jedoch nicht abschätzen. 2016 liegt die Gesamtverzinsung des Deckungskapitals im Durchschnitt immer noch bei etwa 3,5 Prozent.“

Der GDV betont darüber hinaus, dass Renten- und Lebensversicherungen weit mehr böten als ein Sparplan: „Die Lebensversicherung kombiniert als einziges Produkt den Aufbau einer Altersvorsorge mit festen Garantiezusagen, der Absicherung lebenslanger Renten und dem Schutz von Hinterbliebenen im Todesfall.“

 

Bild: (1) © Sergey Nivens.jpg / fotolia.com (2) GDV

 

Themen: