An alles gedacht? Risiko Pflegefall absichern

Ohne private Vorsorge wird ein Pflegefall schnell zur enormen Belastung für Betroffene und Angehörige. Die LV 1871 bietet Wege, die finanziellen Folgen eines Pflegefalls abzusichern.

Wunschlos glücklich! Pflege: Die Königin für Ihre Vorsorge.

Das aktuelle Kampagnenmotiv

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt nicht die gesamten Pflegekosten. Deshalb ist es wichtig, auch privat vorzusorgen. Dafür hat die LV 1871 in viele Vorsorgelösungen zusätzliche Pflegebausteine integriert.

Pflege-Option für zahlreiche Vorsorgelösungen

Zu den leistungsstarken Pflegebausteinen zählt die Pflege-Option. Anders als andere Versicherer bietet die LV 1871 ihre Pflege-Option bei privater Altersversorgung inklusive an. Kunden können sich zu Rentenbeginn entscheiden: Soll der Pflegeschutz während der Rentenphase aufrechterhalten werden, verringert sich die monatliche Auszahlung etwas. Tritt der Pflegefall ein, verdoppelt sich die monatliche, garantierte Rente lebenslang. Die Pflege-Option krönt viele Produkte der LV 1871, die auch als Direktversicherung in der betrieblichen Altersversorgung genutzt werden können. In die geförderte Altersvorsorge der LV 1871 können Versicherte den Pflegeschutz ebenfalls einbauen.

Von Beginn an umfassend absichern

Das Pflegepaket in der Golden BU vereint drei Vorteile: Bei Pflegebedürftigkeit zahlt die LV 1871 zusätzlich zur vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente lebenslang eine Pflegerente in gleicher Höhe (maximal 2.000 Euro). Bei Berufsunfähigkeit übernimmt die LV 1871 die Beiträge für das Pflegepaket bis zum Ende der vereinbarten Versicherungsdauer. Mit der Pflege-Plus-Option besteht die Möglichkeit, frühestens zehn Jahre nach Versicherungsbeginn oder zum vereinbarten Vertragsende der Golden BU, eine eigenständige Anschluss-Pflegerentenversicherung abzuschließen – ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Ein neues Whitepaper soll für das Thema sensibilisieren. Mehr unter: pflege.lv1871.de

 

Bild: (1) © Jenny Sturm/ fotolia.com (2) © LV 1871

Themen: