Basler CARGO Carrier Plus – die Kombi-Police für Frachtführer

Ein modernes Transportunternehmen ist einer Vielzahl von Unabwägbarkeiten ausgesetzt. Einen passenden Versicherungsschutz bieten die Basler Versicherungen ab sofort für Frachtführer, Fuhrbetriebe und Transportunternehmen als neue Kombi-Police „Basler CARGO Carrier Plus“ an.

Die neue Kombi-Police vereint zwei für Transporteure wichtige Versicherungen – die Frachtführer-Haftpflichtversicherung und die Betriebs-Haftpflichtversicherung. Damit erfüllen Transportunternehmen zum einen ihre gesetzliche Pflicht, eine Frachtführer- Haftpflichtversicherung abzuschließen, und zum anderen schützt sie die Versicherung beispielsweise auch bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die bei Dritten verursacht werden. Darüber hinaus kann der Versicherungsschutz durch weitere Sicherheitsbausteine individuell erweitert werden. Uwe Schneider, Spezialist für Transportversicherung bei den Basler Versicherungen, sagt:

„Wir haben mit der neuen Kombi-Police für Frachtführer ein Produkt entwickelt, das es in der Kombination der verschiedenen Versichersicherungsleistungen in dieser Form am Markt nicht gibt.“

Neben umfangreichen Leistungen punktet die Basler CARGO Carrier Plus zusätzlich mit einer Leitungs-Update-Garantie, die stets den aktuellen Versicherungsschutz auf höchstem Niveau garantiert.

Leistungen der Frachtführer-Haftpflichtversicherung

Die in der neuen Basler CARGO Carrier Plus enthaltene Frachtführer-Haftpflichtversicherung sichert Schäden am Transportgut sowie Vermögensschäden oder Schäden, die durch Nichteinhaltung von Lieferterminen entstehen, ab. Bergungs- und Beseitigungskosten sind ebenfalls bis zu 50.000 Euro je Schadenfall versichert. Beitragsfrei enthalten ist auch der Versicherungsschutz für die persönlichen Gegenstände des Fahrers. Diese sind bis zu einem Wert von 2.500 Euro mitversichert.

Leistungen der Betriebs-Haftpflichtversicherung

Die Betriebs-Haftpflichtversicherung, die in der neuen Kombi-Police integriert ist, sichert alle Tätigkeiten der Mitarbeiter des Transportunternehmens ab. Beschädigt beispielsweise ein LKW-Fahrer des Fuhrbetriebs beim Entladen das Tor einer Lagerhalle und der Besitzer dieser Lagerhalle verlangt Schadenersatz, übernimmt die Basler die Kosten. Aber auch Mietsachschäden an beweglichen Sachen, insbesondere Schäden an Gerätschaften und Arbeitsmaschinen Dritter, eine Umwelthaftpflicht sowie eine Umweltschadenhaftpflicht und eine Privathaftpflichtversicherung sind inklusive. Versicherungsschutz wird auch bei Ansprüchen aus Benachteiligungen (AGG-Deckung) gewährt.

Zusatzleistungen dank Sicherheitsbausteinen

Abgerundet wird der Versicherungsschutz der neuen Basler CARGO Carrier Plus durch Sicherheitsbausteine, die teilweise beitragsfrei integriert sind oder optional gewählt werden können. Bereits ohne Zuzahlung enthalten ist die Übernahme von Standgebühren bis zu 1.000 Euro je Schadenfall, wenn diese durch Auftraggeber, Absender oder Empfänger verursacht wurden. Neu entwickelt wurde der SicherheitsPLUS-Baustein „Carrier UnfallSchutz“, der für die Folgekosten eines Unfalls aufkommt.

Darin enthalten sind beispielsweise die Kosten für das Abschleppen und die Miete für ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug – angeboten wird diese Leistung auch für Lkw mit einem Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen. Darüber hinaus werden die Übernachtungs- und Rückreisekosten des Fahrers übernommen und – bei besonders schweren Unfällen – auch die Kosten für eine psychologische Betreuung. Weitere SichheitsPLUS-Bausteine der Kombi-Police sind die Versicherung für Subunternehmereinsatz, für Container Trucking oder für Schäden an fremden Ladungseinheiten.

 

Bild: © Arsel / fotolia.com

 

Themen: