Risiko und Versicherung – 8. FERMA-Umfrage gestartet

Am 8. April startete der Dachverband Europäischer Risikomanagement-Vereinigungen (Federation of European Risk Management Associations, FERMA) für das Jahr 2016 in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsverbänden in 21 Ländern zum achten Mal die europäische Umfrage zum Thema Risiko und Versicherung (European Risk and Insurance Survey). Die Umfrage wird seit 2002 jedes zweite Jahr durchgeführt und spiegelt das umfassendste Meinungsbild von Risiko- und Versicherungsmanagern in ganz Europa wider.

Der Online-Fragebogen ist in sieben Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Spanisch und Türkisch. Wie immer wird ein unabhängiges Forschungsunternehmen die Antworten sammeln und die Erkenntnisse zusammentragen. Die Ergebnisse werden im Europäischen Risiko- und Versicherungsbericht (FERMA European Risk and Insurance Report) beim FERMA-Seminar am 3. und 4. Oktober auf Malta veröffentlicht. Dieser Bericht bildet dann die Grundlage für weitere Forschungen der FERMA und ihrer Mitgliedsverbände und bietet einzelnen Risikomanagern Anhaltspunkte, die sie bei ihrer eigenen Arbeit verwerten können. FERMA-Präsident Jo Willaert äußerte sich dazu folgendermaßen:

„Die Welt verändert sich schnell und ist jetzt mit Sicherheit anders als bei der letzten Umfrage 2014. Das Sammeln von aktuellen Daten und Fakten bietet Risiko- und Versicherungsmanagern in den jeweiligen Ländern wertvolle Informationen und trägt zur Sichtbarkeit des Berufs bei. Der Europäische Risiko- und Versicherungsbericht der FERMA ist außerdem eine Quelle strategischer Informationen, mit deren Hilfe die FERMA bei Diskussionen innerhalb der EU und auf internationaler Ebene den Stellenwert des Risikomanagements verdeutlichen kann.“

Cristina Martinez, die FERMA-Vizepräsidentin und Vorsitzende der Umfrage, erklärte: „Die Umfrage wird von Risikomanagern für Risikomanager durchgeführt. Sie findet nun zum achten Mal statt. Dies bedeutet, dass wir sehen können, wie wir uns als Berufsstand seit der ersten Umfrage 2002 entwickelt haben und wo wir heute stehen. Es gibt keine andere derartige Informationsquelle.“

Die in der Umfrage gestellten Fragen wurden mit Unterstützung der Mitgliedsverbände und fünf Handelspartnern erstellt: AIG, Chubb, EY, Marsh und XL Catlin. Die Umfrage gliedert sich in drei Teile: das Unternehmen des Befragten, die Aufgabe des Risikomanagers und der Berufsstand des Risikomanagers, europäische Einblicke in das Risikomanagement und die Risikofinanzierung, einschließlich Versicherungen und Captives.

 

Bild: © Sergey Nivens / fotolia.com

 

 

Themen: