Giromatch – Neuer Kreditmarktplatz geht an den Start

Die neue Plattform Giromatch ermöglicht Privatanlegern aus Deutschland Geld ähnlich wie eine Bank anzulegen. Nur wenige Klicks sollen nötig sein, um mit Hilfe eines intelligenten Algorithmus Anlegergelder auf viele unterschiedliche deutsche Kreditprojekte zu verteilen.

Das Gründerteam v.l.n.r.: Daniel Conradt, Robin Buschmann und Viktor Kraus

Das Gründerteam v.l.n.r.: Daniel Conradt, Robin Buschmann und Viktor Kraus

Das bedeutet in der Konsequenz, dass die Ersparnisse direkt verliehen werden und somit auch die Kreditzinsen direkt dem Anleger zufließen und nicht wie sonst üblich erst mal bei der Bank verbleiben. Der Vorteil für den Kunden / Anleger soll sein, dass er eine deutlich höhere Rendite als auf seinem Sparbuch erwirtschaften kann. Neben der höheren Rendite soll die automatische Streuung auch mehr Sicherheit bieten.

Nach nur eineinhalb Jahren Entwicklungsarbeit wird die Vision Wirklichkeit. Die Erfinder, drei Ex-Mitarbeiter der Deutschen Bank sind von dem Erfolg des „Deutschlandportfolios“ überzeugt. Es bietet nicht nur hohe Renditen von aktuell bis zu vier Prozent jährlich, sondern berücksichtigt durch die breite Streuung der Anlage und einem zusätzlichen Sicherungspool auch das Thema Sicherheit.

In das Deutschlandportfolio kann schon ab einem Anlagebetrag von 200 Euro in bis zu 40 Projekte gleichzeitig investiert werden. Hinter dem Deutschlandportfolio stehe eine Vielzahl von Darlehensnehmern mit guten Bonitäten, lassen die Gründer verlauten. Keinesfalls wolle man das Banking neu erfinden. Ziel ist es vielmehr, es für Anleger, moderner, transparenter und lohnender zu gestalten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ajCf0EX_7JU

 

Bild: (1) © ALDECAstudio / fotolia.com (2) © GIROMATCH GmbH

Themen: