EuroRent-EM-INVEST: Hohe Renditen ohne Währungsrisiko

Die LBB-INVEST richtet ihren europäischen Rentenfonds gänzlich neu aus: Der EuroRent-EM-INVEST (ISIN: DE0008479254; bisher EuroRent-INVEST) wird zukünftig verzinsliche Wertpapiere erwerben, die auf Euro lauten und gleichzeitig von Emittenten aus den Schwellenländern stammen.

Die große Mehrheit der auf Euro lautenden Anleihen wirft derzeit trotz hoher Laufzeitenrisiken kaum noch Erträge ab. Die LBB-INVEST steuert dem entgegen, indem sie sich auf die lukrative Marktnische der Schwellenländer-Bonds konzentriert.

Breite Risikostreuung

Der EuroRent-EM-INVEST wird anfänglich zu etwa zwei Dritteln Rentenpapiere aus den Schwellenländern Europas enthalten. Höher rentierliche Euro-Anleihen werden zunehmend aber auch von Emittenten aus Übersee begeben. Hierzu zählen beispielsweise öffentliche Schuldner und halbstaatliche Unternehmen aus Mexiko, China oder Indonesien, deren Titel das Portfolio komplettieren könnten.

Die Selektion der Depottitel erfolgt international sehr breit gestreut, wobei volkswirtschaftliche Analysen und fundamentale Kriterien den Ausschlag für Kauf- und Verkaufsentscheidungen geben. An einem Vergleichsindex orientiert sich das Portfoliomanagement dagegen nicht. Das durchschnittliche Rating der Portfoliotitel dürfte zu Beginn bei BBB- liegen. Da sämtliche erworbenen Zinstitel auf Euro lauten, erübrigt sich eine Währungsabsicherung über Derivate. Der Fonds hat grundsätzlich kein Derivaterisiko. Die Neuausrichtung wurde ab dem 18. März 2016 umgesetzt.

Neuausrichtung komplettiert Fondsfamilie

Der EuroRent-EM-INVEST ergänzt die Produktfamilie der LBB-INVEST, die bisher drei erfolgreiche Rentenfonds mit Schwerpunkt auf den Schwellenländern umfasste. Vom Chance-Risiko-Profil her ist der neue Fonds zwischen dem äußerst konservativ aufgestellten Multirent-INVEST und dem bereits im Jahr 1999 aufgelegten Multizins-INVEST angesiedelt. Letzterer legt in den europäischen Konvergenzstaaten an und setzt dabei einen Schwerpunkt auf Lokalwährungsanleihen. Der Multirent-INVEST wiederum sichert neben Währungsrisiken auch Durationsrisiken ab. Hinzu kommt der mit Top-Ratings bewertete Weltzins-INVEST, der Lokalwährungsanleihen aller Kontinente selektiert.

Wie die erwähnten bewährten Fonds nutzt nun auch der EuroRent-EM-INVEST die großen Renditevorteile von Zinstiteln aus den Schwellenländern. Anleger können zudem auf ein vorteilhaftes Chance-Risiko-Profil bauen, wie Fondsmanagerin Schütz anmerkt: „Die Schwellenländer sind weniger verschuldet als die Industriestaaten und zeichnen sich durch höhere Wachstumsraten aus.“ Vielfach seien auch Bonitätssteigerungen möglich.

Der EuroRent-EM-INVEST im Überblick

  • Fondscharakter: Rentenfonds, der größtenteils in auf Euro lautende Anleihen aus den Schwellenländern investiert
  • Fondswährung: Euro
  • KVG: LBB-INVEST – Landesbank Berlin Investment GmbH
  • Fondsmanager: Nicole Schütz, Lutz Röhmeyer
  • ISIN / WKN: DE0008479254 / 847925
  • Auflegungsdatum: 27. Dezember 1989 als BB-DMrent-INVEST
  • Mindestanlage: 500 Euro als Einmalanlage und/oder 25 Euro monatlich im INVESTkonto
  • Ertragsverwendung: Ausschüttung (jährlich Mitte Juni)
  • Ausgabeaufschlag: 3,00 Prozent Laufende Kosten: 1,16 Prozent
  • Erfolgsabhängige Vergütung: keine

 

 

Bild: © kantver / fotolia.com

 

Themen: