Das Mehr an Sicherheit: Risikoleben mit Dread Disease Komponente

Als erste deutsche Lebensversicherung bietet die Hannoversche eine Produktkombination aus Risikolebensversicherung (RLV) und einer Versicherung für den Fall schwerer Erkrankungen (Dread Disease). Bei Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt erhalten Kunden eine zusätzliche Leistung von zehn Prozent der Versicherungssumme.

 Jeder achte Deutsche wird nicht älter als 60 Jahre und jeder fünfte erreicht nicht das aktuelle Renteneintrittsalter von 67 Jahren. Für Männer ist das Risiko eines frühen Todes besonders hoch: Jeder neunte stirbt vor dem 55. Lebensjahr, jeder vierte vor dem 67. Lebensjahr.

Stirbt der Hauptverdiener der Familie, entstehen schnell finanzielle Engpässe. Miete, Neben- und Heizkosten, Lebensmittel, Kleidung, die Ausbildung der Kinder und das Auto müssen weiterhin bezahlt werden. Freizeitaktivitäten und Urlaub sind kaum noch finanzierbar. Aber auch schwere Krankheiten können neben der persönlichen auch zu einer erheblichen finanziellen Belastung werden. Das Risiko, schwer zu erkranken, ist höher als viele denken. Nahezu jeder kennt so ein Schicksal in der eigenen Familie oder im engen Bekanntenkreis. Nach Schätzungen erkrankten allein 2015 500.000 Menschen neu an Krebs.

 Die Risikoversicherung Exklusiv mit Dread Disease Komponente

Mit der neuen Risikoversicherung Exklusiv erweitert die Hannoversche das Produktangebot um ein absolut neuartiges, einzigartiges Leistungspaket, das sich aktuell kein zweites Mal in Deutschland findet. Zusätzlich zu den flexiblen Vorteilen der vielfach ausgezeichneten Risikoversicherung Plus, die u.a. folgende Vorteile bietet:

  • vorgezogene Todesfallleistung
  • Nachversicherungsgarantie
  • Verlängerungsoption
  • Bau-Bonus,

leistet die Risikolebensversicherung Exklusiv neben dem Todesfallschutz auch Sofortleistungen im Falle schwerer Erkrankungen.

Zehn Prozent der Versicherungssumme werden bei Diagnose Krebs sowie Diagnose Herzinfarkt und Schlaganfall geleistet. Das ist unabhängig von dem Todesfallschutz, der weiterhin in voller Höhe besteht. Mit diesen neuen Sofortleistungen sichern sich Kunden neben der Hinterbliebenenabsicherung eine zusätzliche finanzielle Hilfe, beispielsweise für Einkommensausfälle, eine Behandlung durch Spezialisten oder für alternative Behandlungsmethoden und Medikamente, die durch die Krankenkasse nicht gedeckt sind.

Grafik-Risikoschutz-Hannoversche-er0316-2016Die Leistungsfälle für die Sofortleistung bei den Erkrankungen sind hierbei objektiv definiert. Bei Krebs ist es beispielsweise das international gültige TNM-System (T = Tumor, N = Nodi (benachbarte Lymphknoten), M = Fernmetastase).

Wie bei allen Premiumtarifen kann der Schutz durch eine Dynamikoption der allgemeinen Preisentwicklung angepasst werden. Zahlreiche Nachversicherungsgarantien sorgen weiterhin dafür, dass die Höhe der Absicherung immer auf dem Stand des aktuellen Bedarfs ist.

 

Bild: (1) © Sergey Nivens / fotolia.com (2) experten-netzwerk GmbH

Themen: