Union Reiseversicherung: Beitragseinnahmen gestiegen

Die URV – Union Reiseversicherung AG, München, verzeichnete ein außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2015: Die gebuchten Bruttobeiträge im selbst abgeschlossenen Versicherungsgeschäft wuchsen um 62,5 Prozent auf 98,5 (Vorjahr: 60,6) Millionen Euro.

Davon entfallen auf den deutschen Markt mit einem Plus von 31 Prozent Beitragseinnahmen von 31,2 (23,7) Millionen Euro, auf Großbritannien und Irland 67,3 (36,9) Millionen Euro, was einen Anstieg von rund 82 Prozent bedeutet.

Die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung brachte mit Beitragseinnahmen von 59,1 (38,3) Millionen Euro erneut den höchsten Anteil am Umsatz: 60,1 Prozent (alle Zahlen vorläufig).

Gründe für das starke Beitragsplus

Alexander Piwonski, Leiter Vertrieb der URV, erklärt: „Die Strategie der URV, es dem Vertrieb einfach zu machen, hat sich bewährt: Klare, einfache Produktstrukturen, keine Unterscheidung nach Reiseländern oder Verkehrsmitteln sowie ein transparenter und zeitgemäßer Paar- bzw. Familienbegriff führten zu einer erfreulichen Zunahme der Abschlüsse in den Reisebüros. Auch im Busreisegeschäft und bei Reiseveranstaltern haben wir unser Geschäft stark ausgebaut. Überdies schätzen unsere Vertriebspartner die umfangreichen Assistance-Leistungen und die rasche, kompetente Schadenregulierung.“

Die Schadenquote sank auf 50,3 (52,5) Prozent. Die Combined Ratio verbesserte sich auf 97,7 (98,8) Prozent. Der Jahresüberschuss stieg aufgrund des größeren Geschäftsvolumens auf 2,0 (0,9) Millionen Euro.

 

Bild: © Sergey Nivens / fotolia.com

Themen: