Domcura mit neuem Unfall-Deckungskonzept

Die DOMCURA hat ein neues Deckungskonzept für eine Unfallversicherung gelauncht. Auch bei der Unfallversicherung gibt es, analog zu den anderen Deckungskonzepten aus dem Hause Domcura, eine Dreiteilung in die Leistungsstufen Standard-, Komfort- und Top-Schutz.

In der Standard-Stufe mitversichert sind u.a. Infektionen wie Tetanus und Tollwut, Unfälle durch erhöhte Kraftanstrengung, bei denen Muskeln oder Bänder reißen, kosmetische Operationen bis 10.000 Euro und die Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit.

Die Leistungsstufe Komfort enthält zusätzlich die beitragsfreie Familienvorsorge bei Neugeborenen und „neuen“ Ehepartnern. Mitversichert sind hier außerdem Infektionen nach geringfügigen Verletzungen und Insektenstichen sowie Meniskusschäden durch erhöhte Kraftanstrengung und Such- oder Bergungskosten bis 30.000 Euro.

Der Top-Schutz bietet darüberhinaus die Mitversicherung von kosmetischen Operationen und Behandlungen nach einem Unfall bis 20.000 Euro, Alkoholklausel bis zu 1,5 Promille bei Führen eines Kfz und Unfälle durch Eigenbewegung, in deren Zusammenhang Muskeln oder Sehnen reißen. Zusätzlich wird bei Unfällen ein Mitwirkungsgrad von Krankheiten und Gebrechen unter 70% nicht angerechnet.

Mit dem aktuellen Unfall-Produkt stellt die DOMCURA AG erneut ihren Innovationsgeist unter Beweis und zeigt einmal mehr, wie nah sie sich am Vertriebsgeschehen befindet. Gerhard Schwarzer, Vorstandsvorsitzender der DOMCURA AG, sagt: „Unser Unternehmen steht seit jeher für eine enge Partnerschaft zu den Vermittlern. Gerade aus diesem Grund werden wir unseren Partnern mit der neuen Unfallversicherung ein haftungsminimierendes Produkt an die Hand geben, das mit einem marktführenden Versicherungsschutz punktet.“

Die angebundenen Vermittler werden alle Informationen und Materialien zu dem neuen Premium- Deckungskonzept Unfallversicherung wie gewohnt über die bekannten Vertriebskanäle erhalten.

 

Bild: © wilhei / pixabay.com

Themen: