Anzeige
Anzeige
Home » 4 Wände

4 Wände

NV-Versicherungen: neue Produkte in der Hausratversicherung

Die NV-Versicherungen starten mit 35 brandneuen und 23 stark verbesserten Leistungserweiterungen in den Frühling.

Hausrat: Angst vor alten Tarifen? Zu Recht!

„Finanztest“ hat in der neuesten Ausgabe die Hausrat-Policen deutscher Versicherer genauer unter die Lupe genommen.

INTER mit überarbeiteter Hausratversicherung

Die überarbeitete Hausratversicherung der INTER bietet im Premium-Tarif jetzt auch einen All-Gefahren- und einen Notfall-Schutzbrief.

Neue Produktwelt der Gothaer

Die Gothaer bietet nun eine Produktwelt mit Neuerungen, wie Schadenfreiheitsrabatt in der Wohngebäudeversicherung oder Tierkrankenversicherung für Hunde.

Munich Re setzt auf Blockchain und Start-up-Mentalität

Die Partnerschaft zwischen Munich Re und dem Start-up Buzzvault hat sich die Revolution der Hausratversicherung zum Ziel gesetzt.

BavariaDirekt: Leistungen der Hausrat erweitert

Bei der BavariaDirekt sind ab sofort in der Hausrat auch folgende Bausteine enthalten: Smart Home, Cyber und Shareconomy.

Ohne Elementar wird’s teuer

Nur 40 Prozent der Gebäude waren 2017 gegen Elementarschäden versichert, weil viele nicht wissen, dass der Zusatzbaustein fehlt, weiß Christian Oeßwein.

AXA schützt digital vor Wasserschäden

März 21, 2018
ProdukteWohngebäude

Um Kunden vor Wasserschäden zu schützen, bietet AXA ab sofort mit dem „Safe-T Connect“ einen digitalen Wasserwächter an.

Neue Produktwelt der Gothaer

Die Gothaer bietet nun eine Produktwelt mit Neuerungen, wie Schadenfreiheitsrabatt in der Wohngebäudeversicherung oder Tierkrankenversicherung für Hunde.

Hochwasser im Flussbett ist kein „Elementarschaden“

November 17, 2017
UrteileWohngebäude

Wird ein Wehr im Flussbett durch Hochwasser beschädigt, handelt es sich nicht um eine Überflutung im Sinne einer Elementarschadensversicherung.

Rot ist das neue Grün

Zur Nachhaltigkeitstransformation der Waldenburger gehören klimafreundliche Produktangebote in den Sparten Haftpflicht, Hausrat und Wohngebäude.

LVM-Wohngebäude: Besonderes für Vermieter

Oktober 19, 2017
ProdukteWohngebäude

Die LVM Versicherung erweitert Mitte Oktober ihr Angebot in der Wohngebäudeversicherung und wertet den bisherigen Schutz auf.

Die Welt wird grüner

Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Gesamtproduktion ist weltweit von elf Prozent im Jahr 2016 auf knapp über zwölf Prozent im Jahr 2017 gestiegen.

LUMIT: der Versicherungsschutz für Energietechnik von heute und morgen.

LUMIT der Mannheimer bietet bei Energietechniken, wie Photovoltaik, Kleinwindanlagen, Pelletheizung und Co., im Schadenfall den richtigen Schutz.

INTER überarbeitet Photovoltaikversicherung

Das Schadenrisiko durch Naturkatastrophen ist gestiegen. Um dem gerecht zu werden, hat die INTER ihre Photovoltaikversicherung verbessert.

Volle EEG-Umlage für eigen genutzten Strom

Die EEG-Umlage beträgt seit 2018 auch für in KWK-Anlagen selbst erzeugten Strom 100 Prozent. Insgesamt ist die Umlage im Vergleich zu 2017 gesunken.

Über Photovoltaikanlagen, Bauwerke und Verjährungsfristen

Gewährleistungsansprüche wegen einer mangelhaft installierten Photovoltaikanlage verjähren nach drei Jahren, da diese kein eigenes Bauwerk darstellt.

Anspruch auf Auszahlung der Versicherungsleistung

Auf Auszahlung einer Versicherungsleistung einer Gebäudeversicherung der Wohnungseigentümergemeinschaft hat der betroffene Wohnungseigentümer Anspruch.

NIST: Immobilienfinanzierung leicht gemacht

NIST begleitet Immobilienkäufer von der ersten Kaufidee über den Kauf bis hin zur Finanzierung.

Oberösterreichische Versicherung: „Aktion Sicheres Heim“

Um die Anzahl von Haus- und Wohnungseinbrüchen zu reduzieren, hat die Oberösterreichische die „Aktion Sicheres Heim“ gestartet.

Streitpunkt Mietwohnung

Mietstreitigkeiten gibt es häufig. Deswegen hat die ARAG eine Mietrechtsschutz-Versicherung geschaffen, die Mietern auch rückwirkend zur Seite steht.

Baufinanzierung: So begeistern Anbieter die Kunden

In einer Benchmarkingstudie von MSR Insights wird untersucht, wie sich Anbieter von Baufinanzierungen vom Wettbewerb abheben können.

Barmenia, Swiss Re und KASKO: Schutz bei Starkregen und Naturgefahren

Von der Barmenia gibt es nun zusammen mit der Swiss Re und KASKO einen Starkregen-Schutz sowie eine Naturgefahrenversicherung.

Trotz Katastrophenjahr: Dagobert Duck lässt grüßen

Laut einer Studie sitzen die weltweiten Rückversicherer auf einem so dicken Kapitalpolster wie nie zuvor – trotz zahlreicher Naturkatastrophen.

Unwetter belasten Allianz Deutschland

Die Unwetter 2017 haben der Allianz ihre Ergebnisse verhagelt: Der operative Gewinn und der Nettogewinn sind stark gesunken.

Friederike teurer als gedacht

Neuen Zahlen nach ist Friederike nun der zweitschwerste Wintersturm seit 1997, da der GDV das Schadenaußmaß noch oben korrigierte.

Friederike kostet 500 Millionen Euro

Aus Sicht der Versicherungswirtschaft war Friederike nur ein mittelschweres Unwetter, auch wenn der Sturm große Auswirkungen auf den Alltag hatte.

LVM: Schadenaufnahme Sturmtief „Friederike“

In der LVM-Zentrale gehen gerade die Schadenmeldungen ein, die „Friederike“ verursacht hat. Eine erste Bilanz zeigt: NRW ist flächendeckend betroffen.

Munich RE: Mit der Cloud gegen Naturkatastrophen

Mit cloudbasierten Datenanalysen will die Munich RE das finanzielle Risiko von Schäden aus Naturkatastrophen abfedern.