Unfallversicherer überraschend passiv

Unfallversicherer unterscheiden sich stark bei den Konditionen. Laut der ‚Marketing-Mix-Analyse Unfallversicherung 2015‘ von research tools erschweren allerdings fehlende Beitragsrechner bei großen Beitragsdifferenzen den Vergleich. In Kommunikation und Vertrieb zeigen sich die Versicherer sehr zurückhaltend.

Die Portfolios der zehn untersuchten Versicherungen beinhalten zwischen drei und 15 unterschiedliche Unfallversicherungsangebote. Ein Vergleich dieser Angebote anhand zehn typischer Nutzungsprofile zeigt der Studie zufolge große Preisunterschiede zwischen den Anbietern. Im Beispiel eines 36 Jahre alten Lehrers mit einer Grundversicherungssumme von 100.000 Euro kostet beispielsweise der teuerste Tarif mit monatlich mehr als 25 Euro über das Dreifache des günstigsten Anbieters.

Die Versicherer investieren laut research tools wenig in die Markttransparenz. Vier Versicherer verzichten der Analyse zufolge in der Website auf einen Beitragsrechner. Nur drei Anbieter ermöglichen einen Beitragsvergleich auf Vergleichsportalen. Allein HanseMerkur und NV sind mit ihrem Unfallversicherungsprodukt in Vergleichsportalen häufig vertreten.

Auch die Kommunikationsaktivitäten der zehn Versicherer bewegen sich nach der Untersuchung auf geringem Niveau. Während in der Kommunikation Ergo auf TV-Werbung setzt, präferiert CosmosDirekt Anzeigen in Suchmaschinen. Die Mehrheit der untersuchten Anbieter verzichtet auf diese Werbeformen. Mit durchschnittlich drei Beiträgen zum Thema Unfallversicherung in allen vier großen Social Media-Plattformen zusammengenommen und 1,3 Pressemitteilungen je Versicherer fällt zudem die PR-Präsenz dürftig aus.

Die „Marketing-Mix-Analyse Unfallversicherung 2015“ von research tools hat folgende Anbieter berücksichtigt: ADAC, CosmosDirekt, Ergo, HanseMerkur, Inter, Nürnberger, NV, Provinzial Nord, R+V und Signal Iduna. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion.

 

Bild: © Minerva Studio / fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.